Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

50. TODESTAG VON ERNST REUTER: KRANZNIEDERLEGUNG UND GEDENKVERANSTALTUNG

Pressemitteilung vom 25.09.2003

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Aus Anlass des 50. Todestages von Ernst Reuter werden am Montag, 29. September 2003, um 9.45 Uhr am Ehrengrab auf dem Waldfriedhof in Zehlendorf im Rahmen einer Gedenkminute Bundestagspräsident Wolfgang Thierse, Abgeordnetenhauspräsident Walter Momper, Ernst Reuters Sohn Edzard Reuter, Ehrenbürger von Berlin, sowie der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit Kränze niederlegen (Fototermin).

Der Regierende Bürgermeister hat am gleichen Tag um 16.30 Uhr zu einer Gedenkveranstaltung in das Berliner Rathaus geladen. Auf dieser Veranstaltung werden der Regierende Bürgermeister, Edzard Reuter und Dr. Richard von Weizsäcker, Bundespräsident a. D. und Ehrenbürger von Berlin, sprechen (nur presseöffentlich, Fototermin).

Hinweis an die Medien: Für die Teilnahme an der Gedenkveranstaltung im Berliner Rathaus ist eine Jahresakkreditierung des Bundespresseamtes oder des Deutschen Bundestages vorzuweisen.

Zum Gedenken an Ernst Reuter ist im Berliner Rathaus bis zum 30. Oktober 2003 die Ausstellung „Ernst Reuter – 1889 – 1953“ zu sehen. Sie ist montags bis freitags jeweils von 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr bei freiem Eintritt zugänglich. Über 100 Fotografien, einige davon bisher unveröffentlicht, und Realien, wie Reuters Baskenmütze und sein Spazierstock, dokumentieren die Zeit Ernst Reuters als Oberbürgermeister und Regierender Bürgermeister von Berlin.

Weitere Informationen über Ernst Reuter und über die Ehrungen, die ihm in Berlin zuteil wurden, im Internet unter www.berlin.de/RBmSKzl/Rathausaktuell/archiv/13775/index.html.

- – - – -

Rückfragen:
Chef vom Dienst
Telefon: 9026-2411
E-Mail: Presse-Information@Skzl.Verwalt-Berlin.de