Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

SENAT BESCHLIESST „GESAMTKONZEPT FÜR GANZTAGSBETREUUNG VON GRUNDSCHULKINDERN“

Pressemitteilung vom 02.12.2003

Aus der Sitzung des Senats am 2. Dezember 2003:

Der Senat hat auf Vorlage des Senators für Bildung, Jugend und Sport, Klaus Böger, das Gesamtkonzept für Ganztagsbetreuung von Grundschulkindern beschlossen. Es war zunächst dem Rat der Bürgermeister zur Stellungnahme unterbreitet worden und wurde von diesem Gremium am 20. November 2003 zustimmend zur Kenntnis genommen. Der Bericht wird nunmehr dem Abgeordnetenhaus zugeleitet .

Frühe Förderung ist besonders erfolgreich und für Chancengerechtigkeit von besonderer Bedeutung, deshalb zielt Berlin auf die Einrichtung von Ganztagsgrundschulen. Durch das Mehr an Zeit, das Kinder in der Schule verbringen können, wird für viele Eltern eine verlässliche Betreuungssituation geschaffen. Durch die Verknüpfung von Bildung, Erziehung und Betreuung und das notwendige Zusammenwirken unterschiedlicher Professionen sowie die Vernetzung bestehender Angebote wird Grundschularbeit grundlegend verändert und verbessert.

Die individuelle Förderung aller Kinder ist zentrale Zielsetzung. Durch die Möglichkeit, Unterricht mit Zusatzangeboten über den Vor- und Nachmittag zu verknüpfen und damit mehr Raum für die Verbindung von fachlichem und sozialem Lernen zu bieten, ergibt sich für alle Kinder der Berliner Grundschule ein Ansatz zu neuem Lernen.

Es geht darum, außerschulische Lernorte und Freizeitaktivitäten in die Arbeit der Schule einzubeziehen und vor allem selbstständige und eigenverantwortliche Lernprozesse für jedes Kind zu fördern. Hausaufgabenhilfen und individuelle Unterstützung kann schulnah organisiert werden. Die Arbeit an Projekten bietet allen Schülerinnen und Schülern auch am Nachmittag motivierende und weiterführende Möglichkeiten zum erweiternden Lernen.

Um dem Bedürfnis vieler Eltern nach gesicherter Betreuung an der Schule nachzukommen, hat sich der Senat zum Ziel gesetzt, zum Schuljahr 2006/2007 flächendeckend die verlässliche Halbtagsgrundschule einzurichten. Hierbei wird für alle Kinder von 7.30 bis 13.30 Uhr ein verlässlicher Schulvormittag gewährleistet. Zusätzlich werden weitere 30 Ganztagsgrundschulen eingerichtet, an denen die Betreuung bis 16.00 Uhr angeboten wird. Bei Bedarf bestehen Möglichkeiten, das Angebot durch Früh- und Spätbetreuung zu erweitern.

Durch Verlagerung der Horte an die Schulen kann die verlässliche Vormittagsbetreuung durch freiwillige, ergänzende Angebote zum offenen Ganztagsbetrieb ausgebaut werden. Den Eltern wird mit diesen Angeboten eine variable Auswahl zwischen verschiedenen Betreuungskonzepten ermöglicht. – - –

Rückfragen:
Sprecher der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Sport
Telefon: 9026-5846
E-Mail: Briefkasten@senbjs.verwalt-berlin.de