Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

SCHUBERT PRÄSENTIERT PLAKATE FÜR DAS PROJEKT „KINDERTRÄUME”

Pressemitteilung vom 12.12.2003

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Berlins Bürgermeisterin Karin Schubert stellt am Montag, 15. Dezember 2003, um 13.30 Uhr im Berliner Rathaus (Raum 319) im Rahmen eines Pressetermins eine Plakatkampagne für das Projekt Kinderträume e. V. vor.

Entworfen wurden die Plakate von den Studentinnen Kathrin Nahlik und Svea Schildmann der Fachhochschule Düsseldorf (Fachbereich Design) im Rahmen eines Wettbewerbs. Zu diesem hatte der große Papierhersteller Sappi zum vierten Mal aufgerufen. Designer, Agenturen oder Studenten wurden gebeten, eine Printkampagne für einen gemeinnützigen sozialen Verein zu entwerfen.

Frau Nahlik und Frau Schildmann haben für den Berliner Verein Kinderträume e. V. eine Plakatkampagne entworfen. Der Verein realisiert Träume lebensbedrohlich erkrankter Kinder und Jugendlicher. Die Vereinsmitglieder sind regelmäßig in Kliniken, reden mit Ärzten und Sozialarbeitern, die ihren Patienten ein schönes Erlebnis vermitteln möchten.

Bürgermeisterin Schubert: „Wünsche schwer erkrankter Kinder zu erfüllen, sollte uns allen ein Anliegen sein. Ohne Projekte wie Kinderträume e. V. wäre das oft nicht möglich. Daher ist jede Spende, jede Unterstützung wichtig. Ich danke den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Projektes und allen Sponsoren. Den Preisträgerinnen des sozialen Wettbewerbs gratuliere ich zur gelungenen Gestaltung der Plakate. Es freut mich besonders, dass zwei Studentinnen für ihre Entwürfe prämiert wurden. Bei einer so unterstützenswerten Aktion gewinnen letztendlich alle.“

Frau Nahlik und Frau Schildmann wird im Rahmen des Termins eine Trophäe, der Preis für den Wettbewerb, überreicht.

Ein Plakat trägt die Überschrift „Katja, 5 Jahre, Hirntumor: Ich wünsche mir, einmal auf einem Pony zu reiten“. Ein anderes bewegt mit den Worten „Anne, 8 Jahre, Leukämie: Ich möchte gerne in den Zoo“.
- – - – -

Rückfragen:
Chef vom Dienst
Telefon: 9026-2411
E-Mail: Presse-Information@Skzl.Verwalt-Berlin.de