Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

EINLADUNG ZUR PRESSEKONFERENZ: DER GROSSHANDEL IN BERLIN UND IM BRANDENBURGER UMLAND - STRUKTUR UND PERSPEKTIVEN

Pressemitteilung vom 06.03.2003

Die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Arbeit und Frauen teilt mit:

In der Wertschöpfungskette hat der Großhandel seinen festen Platz. Um so verwunderlicher ist es, dass man in der täglichen Wirtschaftspraxis von dieser wichtigen Branche recht wenig wahrnimmt. Die Situation des Großhandels dokumentiert eine Studie der Forschungsstelle für den Handel, die jetzt erschienen ist.

Wir möchten Ihnen die Studie “Der Großhandel in Berlin und im Brandenburger Umland – Strukturen und Perspektiven” und daraus resultierende wirtschaftliche und politische Folgerungen für den Berliner Großhandel vorstellen und laden Sie deshalb zu einem Pressegespräch

am Dienstag, dem 11. März 2003, 12.30 Uhr,
im Ludwig Erhard Haus, Fasanenstraße 85, 10623 Berlin,
Mendelssohnsaal, Raum 7B 09
ein.

Es informieren Sie:
Dr. Mercedes Hillen, Vizepräsidentin der IHK Berlin, geschäftsführende Gesellschafterin

Dr. Karl Ackermann, Röhrengroßhandlung Gmbh und Co.

Jan Eder, Hauptgeschäftsführer der IHK Berlin

Volkmar Strauch, Staatssekretär der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Arbeit und Frauen

Rolf Spannagel, Geschäftsführer der FfH Institut für Markt- und Wirtschaftsforschung GmbH

Dietmar von Dippel, Geschäftsführer des A.G.D. Unternehmens- und Arbeitgeberverband für Großhandel und Dienstleistungen e.V.,

Bitte teilen Sie uns per Telefon (030.315 10-274)oder per E-Mail heg@berlin.ihk.de mit, ob Sie teilnehmen werden.

Rückfragen:
Christoph Lang
Telefon: 9013-7418
E-Mail: christoph.lang@senwiarbfrau.verwalt-berlin.de