Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

NEUE GENOSSENSCHAFTEN - NEUE ARBEITSPLÄTZE?

Pressemitteilung vom 27.03.2003

Die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Arbeit und Frauen teilt mit:

Einladung zum Pressetermin

Werkstattgespräch „Genossenschaften – Unternehmen an der Schnittstelle zwischen Arbeitsmarkt- und Wirtschaftspolitik“

Donnerstag, 3. April 2003, 9:30-17:30 Uhr

DGB-Konferenzhaus, Penthouse-Saal, Wallstraße 65, 10179 Berlin

Das Genossenschaftswesen hat in Deutschland eine lange Tradition. Die Palette der Genossenschaften umfasst heute Kredit-, Agrar-, Handwerks-, Wohnungs- und Konsumgenossenschaften. Aber es wenden sich zunehmend auch Berufsgruppen der Genossenschaftsform zu, die man bisher nicht mit genossenschaftlichen Prinzipien in Verbindung gebracht hat.

Dieses Werkstattgespräch, das die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Arbeit und Frauen gemeinsam mit dem Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) durchführt, geht der Frage nach, ob die Förderung von beschäftigungsorientierten Genossenschaftsgründungen für Berlin ein Weg zu mehr Beschäftigung sein kann. Im Anschluss besteht für interessierte Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Möglichkeit, mit Expertinnen und Experten weiterführende, praxisorientierte Fragen zu erörtern.

Die Tagung wird um 9:30 Uhr eröffnet von der Staatssekretärin in der Berliner Senatsverwaltung für Wirtschaft, Arbeit und Frauen, Susanne Ahlers. Beim abschließenden Podiumsgespräch um 15:45 Uhr diskutieren Dieter Scholz, Vorsitzender des DGB Berlin-Brandenburg, Thomas Dohmen, Geschäftsführer der Handwerkskammer Berlin, Elisabeth Voß von NETZ für Selbstverwaltung und Selbstorganisation e.V., Jörg Zander von der Investitionsbank Berlin und der Staatssekretär in der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Arbeit und Frauen, Volkmar Strauch.

Über Ihr Kommen würden wir uns freuen.

Ein vollständiges Tagungsprogramm finden Sie im Internet unter:
http://www.berlin.de/senwiarbfrau/doku/genossensch/einladung.htm

Rückfragen:
Christoph Lang
Telefon: 90 13 – 74 18
E-Mail: pressestelle@senwiarbfrau.verwalt-berlin.de