Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

WIRTSCHAFT: NEUES ENTWICKLUNGSZENTRUM IN REINICKENDORF

Pressemitteilung vom 28.03.2003

Die Senatsverwaltung frür Wirtschaft, Arbeit und Frauen teilt mit:

Delphi entwickelt Sicherheitstechnik für Automobile in Berlin

Delphi – der größte Automobilzulieferer der Welt – richtet in Berlin ein Entwicklungszentrum für Insassenschutz ein. Die Aufgabe der Wissenschaftler und Ingenieure des Labors ist die Entwicklung und das Testen neuer Airbag-, Lenkrad- und Sicherheitsgurtsysteme.

Mit Jahresbeginn hat Delphi am Standort Berlin mit 27 wissenschaftlichen Automobilingenieuren die Arbeit an dem Projekt aufgenommen. Für die nächsten Jahre wird erwartet, dass der Personalbestand auf deutlich mehr als 100 Ingenieure und Techniker ausgebaut werden kann.

Dr. Heinz-Dieter Adomeit, Leiter des Delphi-Entwicklungszentrums Berlin betont: „Die Präsenz von Automobilforschung und -entwicklung an Universitäten und bei Ingenieurunternehmen in Berlin war ein wichtiges Kriterium bei der Entscheidung, gerade hier ein Entwicklungszentrum aufzubauen. Das Labor, das im wesentlichen aus einer hochmodernen Fahrzeugcrashanlage besteht, wird auf dem in Berlin bestehenden Delphi Areal in Reinickendorf eingerichtet.“

„Mit Delphi hat sich erneut ein international tätiges Unternehmen der Verkehrstechnik für Berlin entschieden. Hier funktioniert das Zusammenspiel von Forschung und Wirtschaft, Dienstleistern und Betreibern. Über 400 Unternehmen und mehr als 100 Forschungsinstitute stehen für die Verkehrsregion Berlin-Brandenburg, die sich zunehmend zu einem Kompetenzzentren für Mobilität mit internationaler Ausstrahlungskraft entwickelt“, so der Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Berlin GmbH Dr. Hans Estermann.

Der Berliner Bürgermeister und Senator für Wirtschaft, Arbeit und Frauen, Harald Wolf begrüßt die Ansiedlung als weiteren Schritt zur Stärkung und Internationalisierung des Wirtschaftsstandortes Berlin: „Ich begrüße das Delphi Vehicle Safety Laboratory herzlich in unserer Stadt und freue mich besonders, dass neben den hier ansässigen deutschen Automobilfirmen auch dieser Global-Player wächst und gedeiht. Ich bin sicher, dass das neue Entwicklungszentrum Erfolg haben und wachsen wird. Denn Berlin bietet als weltoffene Stadt beste Rahmenbedingungen dafür, High Potentials aus aller Welt anzuwerben.“

Delphi ist entstanden durch eine Ausgründung aus General Motors. Das Entwicklungszentrum Delphi Vehicle Safety Laboratory in Berlin wird Entwicklungspartner der international tätigen Automobilindustrie sein. Etwa 192.000 Beschäftigte arbeiten insgesamt bei Delphi, verteilt auf 41 Länder. Mit dem Aufbau des Berliner Entwicklungszentrums erweitert Delphi seine Kapazitäten zur Insassenschutzforschung in Europa und ergänzt somit auch die in den USA und in Japan bestehenden Entwicklungs- und Testanlagen für Insassenschutz und Fahrzeugsystemtechnik. Das neue Fahrzeugsicherheitslabor wird Teil eines europäischen Entwicklungsverbundes sein, zu dem auch das bestehende Kunden-Technologie-Zentrum in Wuppertal mit seinen Testeinrichtungen gehört.

Rückfragen:
Christoph Lang
Telefon: 90 13 – 74 18
E-Mail: pressestelle@senwiarbfrau.verwalt-berlin.de