Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

QUALITÄTSSICHERUNG FÜR BILDUNGSTRÄGER

Pressemitteilung vom 01.07.2003

Die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Arbeit und Frauen teilt mit:

Projektstart für Berufliche Weiterbildung nach den Hartz-Reformen

Heute startet ein gemeinsames Projekt der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Arbeit und Frauen und des RKW Brandenburg (Rationalisierungskuratorium der deutschen Wirtschaft) zum systematischen Aufbau von Qualitätssicherungssystemen in Unternehmen der beruflichen Weiterbildung. Es wird durch das Land Berlin und die EU gefördert und soll die Zukunftsfähigkeit von Bildungsträgern sichern. Das Projekt läuft bis zum 31. Dezember 2004.

Die Reform der beruflichen Weiterbildung nach den Hartz-Gesetzen sieht den Nachweis funktionsfähiger Qualitätssicherungssysteme als zwingende Voraussetzung für die Marktzulassung von Trägern vor. Derzeit sind aber erst 15 Prozent der Berliner Bildungsträger entsprechend zertifiziert.

Susanne Ahlers, Staatssekretärin in der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Arbeit und Frauen: „Berufliche Qualifizierung wird immer wichtiger für das Bestehen auf dem Arbeitsmarkt. Daher wollen wir auch die Qualifizierung der Qualifizierungsträger vorantreiben. Das gemeinsame Projekt unserer Senatsverwaltung mit dem RKW wird zur Entwicklung allgemeiner Qualitätsstandards beitragen.“

Das heute gestartete Projekt soll Bildungsträgern dabei helfen, ein zertifizierungsfähiges Qualitätsmanagement aufzubauen. Die RKW Brandenburg GmbH hat bereits Erfahrungen bei einem Brandenburger Projekt gesammelt. Hier werden Bildungsunternehmen von Experten beraten, die sowohl Erfahrungen in der betreffenden Branche als auch im Qualitätsmanagement bereits zertifizierter Bildungseinrichtungen haben.

Die teilnehmenden Berliner Bildungsfirmen und das Expertenteam entwickeln gemeinsam eine Strategie und allgemeine Qualitätsstandards. Diese werden in einem so genannten QM(Qualitätsmanagement-)Stufenmodell abgebildet und stehen dann als Orientierungshilfe allen Bildungsträgern zur Verfügung. Zusätzlich wird mit dem „QM-ONLINE-Forum“ ein neuartiges virtuelles QM-Kompetenz-Center entwickelt, um diesen Prozess nachhaltig zu unterstützen. Teilnehmen können Bildungsunternehmen aller Rechtsformen im sogenannten Ziel-2-Gebiet der EU (Mitte, Charlottenburg-Wilmersdorf, Friedrichshain-Kreuzberg, Pankow, Neukölln, Tempelhof-Schöneberg, Reinickendorf und Steglitz-Zehlendorf).

Rückfragen:
Christoph Lang
Telefon: 90 13 -74 18
E-Mail: pressestelle@senwiarbfrau.verwalt-berlin.de