Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

AUSZEICHNUNGEN FÜR DREI VERDIENSTVOLLE BERLINER

Pressemitteilung vom 03.12.2003

Die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Arbeit und Frauen teilt mit:

Am 04. Dezember 2003 verleiht Volkmar Strauch, Staatssekretär in der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Arbeit und Frauen das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland an den geschäftsführenden Gesellschafter der Märkisches Landbrot GmbH, Joachim Weckmann, der zu den Pionieren des ökologischen Ernährung gehört.

Die Märkisches Landbrot GmbH hat sich unter der Führung von Joachim Weckmann zu einem innovativen und am Markt erfolgreichen Unternehmen entwickelt, in dem besonderer Wert auf die Verarbeitung und den sorgsamen Umgang mit gesunden, ökologisch angebauten Lebensmitteln gelegt wird. Als Arbeitgeber fördert Joachim Weckmann die Verknüpfung von handwerklichen Traditionen mit modernen Produktionsmethoden.

Die Verleihung findet um 11.30 Uhr in der Bergiusstr. 36, 12057 Berlin, statt.

Am 5. Dezember 2003 wird Volkmar Strauch das Verdienstkreuz des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland an Prof. Dr. Helmut Baumgarten und Prof. Dr. Jürgen Starnick verleihen. Damit werden zwei Bürger dieser Stadt geehrt, die sich in besonderer Weise für die wissenschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung Berlins eingesetzt haben.

Professor Baumgarten wird für seine Aktivitäten als Wissenschaftler und als Unternehmer ausgezeichnet. Er leitet die auf dem Gebiet der Logistik europaweit führende Lehr- und Forschungsstätte im Institut für Technologie und Management der Technischen Universität Berlin und kann als Begründer der ganzheitlichen prozessorientierten Logistik angesehen werden. Den logistischen Gedanken zu verbreiten und in die Praxis zu tragen, war stets das Anliegen von Prof. Baumgarten. Sein Ziel war, anwendungsorientierte Forschung zu betreiben und so einen Wissenstransfer zwischen Forschung und Wirtschaft zu erreichen.

Professor Starnick, heute Dekan der Fakultät II der TU Berlin, ist eine herausragende Persönlichkeit der Berliner Wissenschaft und Politik, die sich seit vielen Jahren kompetent und engagiert für die Entwicklung der Stadt einsetzt. In seiner Amtszeit als Präsident der Technischen Universität (1979-1985) trug er dazu bei, die TU Berlin zu einer modernen und leistungsfähigen Universität zu entwickeln. Die Verbindung von strukturellen Innovationen und konkreten Initiativen zeichnete seine Tätigkeit als Senator für Stadtentwicklung und Umweltschutz (1986-1989) aus.

Die Verleihung findet um 16.00 Uhr im Saal H 1035 des Hauptgebäudes der Technischen
Universität Berlin, Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin, statt.

Rückfragen:
Christoph Lang
Telefon: 90 13 – 74 18
E-Mail: pressestelle@senwiarbfrau.verwalt-berlin.de