ARBEITSSTIPENDIEN 2003 FÜR BILDENDE KUNST VERGEBEN

Pressemitteilung vom 25.03.2003

Die Senatsverwaltung für Wissenschaft, Forschung und Kultur teilt mit:

Zwanzig bildende Künstlerinnen und Künstler sollen im Jahr 2003 ein Arbeitsstipendium erhalten, das befand die Jury, der Nike Baetzner, Dörte Meyer, Ursula Prinz, Christian Schneegas, Longest F. Stein, Claudia Wahjudi und Thomas Wulffen angehören. Die Vergabe der Stipendien steht jedoch unter dem Vorbehalt der Beschlussfassung des Abgeordnetenhauses über den Nachtragshaushalt 2003, die für spätestens Mitte April erwartet wird.

Für ein Arbeitsstipendium Bildende Kunst wurden unter 476 Bewerbungen
David Adam, Hans-Christian Dany, Nina Fischer und Maroan El Sani, Ulrich Heinke, Laura Horelli, Alexa Kreissl und Daniel Kerber, Christoph Leitner, Deborah Ligorio, Piotr Nathan, Catrin Otto, Jens Reinert, Nadine Rennert, Ines Schaber, Markus Strieder, Annika Ström, Stefanie Verse und Udo Meinel, Rolf Wicker, Axel John Wieder, Ina Wudtke, Francis Zeischegg
ausgewählt.

Mit dem Stipendium wird die bisherige künstlerische Arbeit gewürdigt und den Künstlerinnen und Künstler die Möglichkeit gegeben, ein zeitlich begrenztes Arbeitsvorhaben umzusetzen.

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Treffpunkt NBK“ können die Stipendiatinnen und Stipendiaten ihre Arbeit vorzustellen. Der Neue Berliner Kunstverein tritt damit erfolgreich als Mittler zwischen KünstlerIinnen/Künstler und Öffentlichkeit auf.
Die Veranstaltungsreihe „Treffpunkt NBK“ wird ergänzt durch die Präsentation der künstlerischen Arbeiten im Galerieraum KunstBank, Brunnenstraße 188-190. Unter der Trägerschaft des Neuen Berliner Kunstvereins können hier die Künstlerinnen und Künstler ihre neuesten Arbeiten zu zeigen.

Rückfragen:
Dr. Torsten Wöhlert
Telefon: 90 228 203
E-Mail: torsten.woehlert@senwfk.verwalt-berlin