Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

VERDIENSTKREUZ 1. KLASSE FÜR JAN HOESCH

Pressemitteilung vom 25.04.2003

Die Senatsverwaltung für Wissenschaft, Forschung und Kultur teilt mit:

Wissenschaftsstaatssekretär Dr. Peer Pasternack wird Jan Hoesch am Dienstag, dem 29. April 2003 das Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland überreichen. Die Verleihung findet in den Diensträumen der Senatsverwaltung für Wissenschaft, Forschung und Kultur, R. 4/B/4, Brunnenstr. 188-190, Berlin-Mitte, statt.

Jan Hoesch, Ministerialrat a.D., der lange Jahre Leiter der Rechtsabteilung der Ständigen Vertretung der Bundesrepublik Deutschland bei der DDR und nach der Wiedervereinigung Referatsleiter im Bundesministerium des Innern war, setzte sich neben seinem Beruf immer auch für historische und kulturelle Projekte ein.

Mit seiner Pensionierung 1997 intensivierte er noch sein bürgerschaftliches Engagement. Er übernahm den Vorstandsvorsitz der Stiftung Reichspräsident-Friedrich-Ebert-Gedenkstätte in Heidelberg, die mit Ausstellungen, Forschungen und Symposien den Ursprüngen der Demokratie Deutschlands nachspürt.

Zudem arbeitet Jan Hoesch seit 1998 an der Erschließung und Dokumentation des Lebenswerks von Roger Loewig, einem Berliner Künstler und Schriftsteller (1930-1997). In der Roger Loewig Gesellschaft, der er als Vorstandsvorsitzender voransteht, bemüht er sich, dessen Werk und Schaffen über Berlin hinaus bekannt zu machen.

Als Vorstandsmitglied der Berliner Bach Gesellschaft, die er juristisch berät, organisiert er seit 1997 Benefizveranstaltungen und Konzertreisen. Die Berliner Bach Gesellschaft war auch an dem deutsch-polnischen Kulturprojekt „Gedenken und Gestalten – 1939/1999“ beteiligt, das mit Gedenkgottesdiensten und -konzerten in Warschau und Berlin an den Kriegsbeginn 1939 erinnerte und von Jan Hoesch initiiert wurde.

Jan Hoesch wurde 1978 bereits mit dem Verdienstkreuz am Bande ausgezeichnet.

Rückfragen:
Annette Walz
Telefon: 90 228 208
E-Mail: annette.walz@senwfk.verwalt-berlin.de