Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

ANDREAS HOMOKI WIRD INTENDANT DER KOMISCHEN OPER

Pressemitteilung vom 07.07.2003

Die Senatsverwaltung für Wissenschaft, Forschung und Kultur teilt mit:

Zum 1. August 2004 übernimmt Andreas Homoki für fünf Jahre die Intendanz der Komischen Oper. Ein entsprechender Vertrag wurde heute im Amtszimmer von Kultursenator Thomas Flierl unterzeichnet. Andreas Homoki tritt die Nachfolge von Albert Kost an, der die Komische Oper seit 1994 leitet.

Der 1960 in Marl/Nordrhein-Westfalen geborene Homoki studierte an der HdK und der TU Berlin Schulmusik und Germanistik, war anschließend von 1988-92 Regieassistent und Abendspielleiter an der Oper Köln und danach freischaffender Regisseur mit Engagements u. a. in Oslo, Wellington, Genf, Paris, München, Kopenhagen, Basel, Leipzig, Lyon, Amsterdam und Barcelona.
Im August vergangenen Jahres holte ihn der scheidende Intendant Kost als Chefregisseur an die Komische Oper.

Anlässlich der Vertragsunterzeichnung äußerte Kultursenator Flierl die „Hoffnung und Erwartung, dass die Komische Oper unter der Intendanz von Andreas Homoki an erfolgreiche Traditionen anknüpfen und ihr eigenständiges künstlerisches Profil in der Berliner Opernlandschaft weiter ausprägen und schärfen kann.“

Rückfragen:
Dr. Torsten Wöhlert
Telefon: 90 228 203
E-Mail: torsten.woehlert@senwfk.verwalt-berlin.de