Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

FLIERL BEGRÜSST UNTERZEICHNUNG DER HOCHSCHULVERTRÄGE DURCH HU UND FU

Pressemitteilung vom 23.12.2003

Wissenschaftssenator Thomas Flierl begrüßt die Unterzeichnung der Ergänzungsverträge zu den derzeit geltenden Hochschulverträgen (2003-2005) durch die Präsidenten der Humboldt-Universität zu Berlin (HU) und der Freien Universität Berlin (FU).

Thomas Flierl erklärt dazu:
„Auf dem Weg zu den anstehenden Strukturentscheidungen an den Universitäten ist die Unterzeichnung der Hochschulverträge durch die Universitäten ein wichtiger Schritt. Ich hoffe, dass die Technische Universität Berlin, nachdem sie diese Entscheidung auf ihrer letzten Kuratoriumssitzung vertagt hat, den beiden Universitäten HU und FU folgen wird und ebenfalls den Vertrag unterzeichnet, um Planungssicherheit bis 2009 zu erhalten.“

Auf Initiative des Wissenschaftssenators hat ein erstes Gespräch mit den Kuratoriumsvorsitzenden und den Präsidenten der Universitäten Mitte Dezember stattgefunden. In diesem Gespräch einigten sich die Beteiligten auf ein Verfahren zur Strukturplanung, das – wie es der Wissenschaftssenator bereits im November vorgeschlagen hat – ab Januar politisch begleitet und bewertet wird.

Thomas Flierl dazu:
„Die weitgehend fehlgeschlagenen Hochschulplanungen der 90er Jahre, die inhaltlich durch die Senatsverwaltung bestimmt wurden, haben gezeigt, dass erfolgreiche Strukturentscheidungen nur gemeinsam mit den Hochschulen und nicht gegen sie erarbeitet und umgesetzt werden können.“

Rückfragen:
=Annette Walz
Telefon: 030/90228-208
E-Mail: pressestelle@senwfk.verwalt-berlin.de