Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

RECHTSANWÄLTE FÜR EIN VEREINTES EUROPA - BÜRGERMEISTERIN SCHUBERT BEI DER EUROPÄISCHEN KONFERENZ DER BUNDESRECHTSANWALTSKAMMER

Pressemitteilung vom 20.03.2003

Das Büro der Bürgermeisterin von Berlin teilt mit:

Bürgermeisterin von Berlin Karin Schubert begrüßt am Freitag die Teilnehmer der Europäischen Konferenz der Bundesrechtsanwaltskammer in der Hauptstadt. Die Konferenz bietet ein Forum für die europäischen Rechtsanwaltschaften, um unter anderem die Perspektiven eines gemeinsamen Berufsbildes in den verschiedenen Rechtsordnungen zu erörtern.

Bürgermeisterin Karin Schubert:
„Die europäische Vereinheitlichung schreitet mit großen Schritten voran. Seit März letzten Jahres tagt der Konvent zur Zukunft Europas, um eine Verfassung für die Europäische Union zu schaffen, und die Osterweiterung der EU steht im nächsten Jahr an. Mit den Veränderungen des europäischen Wirtschaftsraums haben sich auch die Anforderungen an die Anwaltschaft geändert, was sich auch in der Rechtsprechung des EuGH widerspiegelt. Fest steht aber bereits jetzt: Europa braucht einen unabhängigen Anwaltsstand. Mit dieser Konferenz leisten die Teilnehmer einen wichtigen Beitrag zur Schaffung eines allgemeinen, europaweit anerkannten Berufsbildes des Rechtsanwaltes.“

Die Bundesrechtsanwaltskammer veranstaltet am 21. März zum vierten Mal eine Europäische Konferenz. Die Präsidenten der Anwaltschaften der europäischen Staaten befassen sich mit der Bedeutung zweier Kartellrechtsentscheidungen des EuGH für das nationale Berufsrecht (es handelt sich um das Wouters-Urteil und das Arduino-Urteil des EuGH vom 19.02.2002).

Rückfragen:
Andrea Boehnke
Telefon: 9013-3633
E-Mail: pressestelle@senjust.verwalt-berlin.de