Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

FREIGANG FÜR STIEFMÜTTERCHEN UND GARTENGRILL - MORGEN FINDET EIN GROSSER FRÜHLINGSBASAR IN DER JUSTIZVOLLZUGSANSTALT TEGEL STATT

Pressemitteilung vom 11.04.2003

Die Senatsverwaltung für Justiz teilt mit:

Im Ausstellungszentrum der Justizvollzugsanstalt Tegel findet am Sonnabend ein großer Frühlingsbasar in der Zeit von 10.00 Uhr bis 15.00 Uhr statt, zu der Journalisten und Journalistinnen und die Öffentlichkeit herzlich eingeladen sind.

Angeboten werden Bratwürste, Schnitzel, Kuchen sowie Brötchen und Brote, die in der Anstaltsbäckerei und der Lehrküche von Insassen gebrutzelt und gebacken werden.
So gestärkt können die Besucher im Ausstellungszentrum zahlreiche Produkte vom Edelstahlgartengrill, stabilen Gartenmöbeln über Glasereiprodukte, Frühlingspflanzen bis hin zu Ostergestecken zu günstigen Preisen erwerben.
Besonderes Highlight ist eine wunderschöne Gartenwindmühle, die – wie alle zum Verkauf stehenden Produkte – in den Anstaltsbetrieben von Häftlingen hergestellt wurde.
Musikalisch wird der Tag untermalt von der Musikschule Berlin-Mitte.

Die Justizvollzugsanstalt Tegel präsentiert ihr Angebot das ganze Jahr über im Ausstellungszentrum in der Seidelstrasse 41 und zum Teil auch mit anschaulichen Bildern im Internet unter: www.berlin.de/jva-tegel/Seiten/Sonderangebote

Die Justizvollzugsanstalt Tegel ist die größte Haftanstalt Deutschlands mit derzeit 1.658 Gefangenen. Sie erstreckt sich auf einer Fläche von ca. 130.000 m², das entspricht etwa 14. Fußballfeldern. Eine 1.327 m lange Mauer und 13 Wachtürme sichern die Anstalt. In Tegel bieten 15 Anstaltsbetriebe in unterschiedlichsten Bereichen 1.246 Arbeitsplätze, 100 Schulplätze sowie 157 Ausbildungsplätze für die Gefangenen.

Rückfragen:
Andrea Boehnke
Telefon: 9013-3633
E-Mail: pressestelle@senjust.verwalt-berlin.de