Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

GEMEINSAME JURISTENAUSBILDUNG IN BERLIN UND BRANDENBURG JETZT AUCH IN DER PRAXIS

Pressemitteilung vom 01.09.2003

Die Senatsverwaltung für Justiz teilt mit:

Seit dem 1. Juli 2003 gelten in Berlin und Brandenburg die gleichen Regelungen für die Ausbildung junger Juristinnen und Juristen. Am 4. September 2003 wird den Examenskandidatinnen und –kandidaten erstmals eine gemeinsame Prüfungsaufgabe für das Erste juristische Staatsexamen gestellt. Sie wird zeitgleich in Berlin und Brandenburg bearbeitet und anschließend von Prüfern beider Länder korrigiert und bewertet.

Justizsenatorin Karin Schubert: „Ich bin besonders stolz darauf, dass gerade im Bereich der Juristenausbildung eine gemeinsame Lösung mit Brandenburg gelungen ist. Gleiche Rechtslagen ermöglichen den jungen Juristinnen und Juristen, ohne Nachteile zwischen Berlin und Brandenburg zu wechseln. Unsere nächsten Ziele sind ehrgeizig, aber dennoch realistisch: Ein gemeinsames Prüfungsamt unter Verwendung einheitlicher Informationstechnik sowohl für die Justizverwaltungen als auch die juristischen Falkultäten der Universitäten beider Länder.“

Rückfragen:
Andrea Boehnke
Telefon: 9013-3633
E-Mail: pressestelle@senjust.verwalt-berlin.de