Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

SENATORIN KNAKE-WERNER: WIR BRAUCHEN SELBSTBEWUSSTE VERBRAUCHERINNEN UND VERBRAUCHER!

Pressemitteilung vom 14.03.2003

Die Senatsverwaltung für Gesundheit, Soziales und Verbraucherschutz teilt mit:

Zum Welttag des Verbraucherschutzes am 15. März erklärt die Senatorin für Gesundheit, Soziales und Verbraucherschutz Dr. Heidi Knake-Werner:

“Verbraucherinnen und Verbraucher werden immer selbstbewusster, und das zu Recht. Mit der Neustrukturierung unserer Senatsverwaltung hat der Verbraucherschutz einen ganz neuen Stellenwert in Berlin gewonnen. Unsere Verbraucherpolitik trägt dazu bei, dass die Menschen im Marktgeschehen selbst zu Akteuren werden können. Die Stiftung Warentest, die Verbraucherzentralen und engagierte Netzwerke von Verbraucherschützern sind wichtige Institutionen des Verbraucherschutzes in Berlin. Wichtiger Garant für sichere Lebensmittel sind die Berliner Veterinär- und Lebensmittelaufsichtsämter und das staatliche Untersuchungslabor im Institut für Lebensmittel, Arzneimittel und Tierseuchen. Der weiteren Stärkung der Rechte von Verbraucherinnen und Verbrauchern dient auch das Berliner Verbraucher-informationsgesetz, das ich nach dem Scheitern eines solchen auf Bundesebene in das Berliner Abgeordnetenhaus eingebracht habe. Es bringt mehr Transparenz und Aufklärung über Produkte.

Verbraucherinnen und Verbraucher haben Macht, die sie mit jeder einzelnen Kaufentscheidung ausüben. Diese Autorität wollen wir durch neutrale und qualitätsgesicherte Aufklärung weiter fördern. Die Internetseite www.verbraucherschutz.berlin.de unserer Senatsverwaltung ist ein wichtiger Schritt dahin, ein Verbraucherwegweiser im Netz wird bald folgen. Zudem wird in unserer Verwaltung gerade eine Clearingstelle für Anfragen als Verbraucherhotline eingerichtet. Außerdem unterstützen wir die Verbraucherzentrale Berlin in diesem Jahr wieder mit rund 1 Mio Euro. Damit kann die stark nachgefragte Einrichtung im 50. Jahr ihres Bestehens ihre erfolgreiche Arbeit fortsetzen.

Auch Qualität und Information im Gesundheitswesen gehören zum Verbraucherschutz. Ich setze mich hier zum Beispiel im Pflegebereich für ein unabhängiges Beschwerdemanagement ein. Wie vielfältig Verbraucherschutz insgesamt ist und wie viele Einrichtungen sich in Berlin engagiert darum kümmern, präsentieren wir der Öffentlichkeit am 26. September zur ersten `Langen Nacht des Verbraucherschutzes`. Wir feiern dann gemeinsam mit der Verbraucherzentrale und der Bevölkerung das erste Berliner Verbraucherfest, auf das ich mich als Verbraucherschutzsenatorin schon jetzt freue.“

Rückfragen:
Roswitha Steinbrenner
Telefon: 90282743
E-Mail: Roswitha.Steinbrenner@sengsv.verwalt-berlin.de