Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

SENATORIN KNAKE-WERNER: MORBUS-OSLER-SELBSTHILFE GUTES BEISPIEL FÜR SELBSTBEWUSSTEN UMGANG MIT EINER ERKRANKUNG

Pressemitteilung vom 04.04.2003

Die Senatsverwaltung für Gesundheit, Soziales und Verbraucherschutz teilt mit:

Die Senatorin für Gesundheit, Soziales und Verbraucherschutz Dr. Heidi Knake-Werner hat die Schirmherrschaft über das bundesweite Jahrestreffen der Morbus-Osler-Selbsthilfe e. V. am 5. April in Berlin übernommen.

Dazu erklärt die Senatorin: „Morbus-Osler ist eine erbliche Erkrankung, bei der es im Bereich der Haut- und Schleimhäute, aber auch an inneren Organen, zu knötchenförmigen Gefäßerweiterungen kommt, die zu starken Blutungen führen können.

Die Morbus-Osler-Selbsthilfe e.V., ein bundesweiter Zusammenschluss von betroffenen Patienten, hat sich zum Ziel gesetzt, Früherkennungsmöglichkeiten zu fördern, die Öffentlichkeit über das Krankheitsbild aufzuklären und die Zusammenarbeit mit Ärzten und Kliniken voranzubringen.

Dieses Engagement der Selbsthilfe-Vereinigung findet meine volle Unterstützung. Gerade weil es sich bei Morbus-Osler um eine statistisch seltene Erkrankung handelt, ist es zu begrüßen, dass Betroffene und ihre Angehörigen nach Wegen suchen, die Öffentlichkeit und auch die Ärzteschaft für ihr Anliegen zu sensibilisieren. Deswegen freue ich mich, dass auch Ärzte mehrerer Universitätskliniken, darunter vom UKBF und der Charité, ihre Teilnahme am Jahrestreffen zugesagt haben.“

Rückfragen:
Roswitha Steinbrenner
Telefon: 9028-2743
E-Mail: roswitha.steinbrenner@sengsv.verwalt-berlin.de