Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

TAG DER OFFENEN TÜR IN MARIENFELDE

Pressemitteilung vom 11.04.2003

Die Senatsverwaltung für Gesundheit, Soziales und Verbraucherschutz teilt mit:

Am Montag jährt sich zum 50. Mal die Einweihung des Notaufnahmelagers Marienfelde. Der Tag ist Höhepunkt der Feierlichkeiten und bietet anlässlich dieses Jubiläums zahlreiche Veranstaltungen.

Heute dient das ehemalige Notaufnahmelager als Zentrale Aufnahmestelle des Landes Berlin für Aussiedler. Hier sind Spätaussiedler untergebracht, bis sie eine eigene Wohnung gefunden haben. Am Montag haben Berlinerinnen und Berliner Gelegenheit, die Einrichtung zu besuchen. Ab 13.00 Uhr lädt das Landesamt für Gesundheit und Soziales Berlin zu einem Tag der Offenen Tür ein.

Zu diesem Tag stehen neben Führungen auf dem Gelände der Aufnahmestelle vielfältige Veranstaltungen auf dem Programm. So wird das neue Buch „August 1961. S-Bahn und Mauerbau“ vom Autor Udo Dittfurth persönlich vorgestellt. Außerdem gibt es Videovorführungen zur Geschichte des Notaufnahmelagers. Eine Foto-Sonderausstellung „Alltagsleben im Notaufnahmelager Marienfelde“ wird eröffnet.

Der Tag der Offnen Tür findet statt

am Montag, dem 14. April 2003
von 13.00 – 17.00 Uhr
in der Marienfelder Allee 66-80 in 12277 Berlin.

Rückfragen:
Roswitha Steinbrenner
Telefon: 90282743
E-Mail: Roswitha.Steinbrenner@sengsv.verwalt-berlin.de