Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

WARNUNG VOR SALMONELLEN IN KREBSFLEISCH-IMITAT

Pressemitteilung vom 22.04.2003

Die Senatsverwaltung für Gesundheit, Soziales und Verbraucherschutz teilt mit:

Vor dem Verzehr von tiefgefrorenem Krebsfleisch-Imitat mit der Bezeichnung «Andu-Surimi» hat die Importfirma Anduronda-Import-GmbH gewarnt.

In den 250-Gramm-Packungen mit der Los-Nr. 10/08/2002 – bei minus 18 Grad mindestens haltbar bis 08/2004 – seien Salmonellen nachgewiesen worden.

Nach Angaben der Importfirma sind 28.000 Packungen in den Handel gelangt, darunter auch nach Berlin. Inzwischen hat der Importeur die Ware zurückgerufen, um einen weiteren Verkauf zu verhindern. Dieser Rückruf wird derzeit durch die bezirklichen Veterinär- und Lebensmittelämter überprüft.

Verbraucherinnen und Verbraucher, die dieses Produkt gekauft haben, können es gegen Erstattung der Kosten im Einzelhandel zurückgeben.

Salmonellen sind Bakterien, die verschiedene Störungen des Magen-Darm-Trakts verursachen können. Zu den wichtigsten Salmonellen-Erkrankungen gehört der Brech-Durchfall. Vor allem für Kinder und ältere Menschen können die Auswirkungen bedrohlich werden.

Rückfragen:
Roswitha Steinbrenner
Telefon: 9028-2743
E-Mail: roswitha.steinbrenner@sengsv.verwalt-berlin.de