Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

WAS KOSTET WO WIE VIEL? BERLINER BEZIRKE IM KOSTENVERGLEICH

Pressemitteilung vom 13.03.2003

Die Senatsverwaltung für Finanzen teilt mit:

Vieles aus dem heutigen Leistungsspektrum der Verwaltung muss darauf überprüft werden, ob es von Dritten nicht besser und kostengünstiger erbracht werden kann. Die im Bereich der Verwaltung verbleibenden Aufgaben müssen so effizient wie möglich wahrgenommen werden. Kostentransparenz und Benchmarking sind die wichtigsten Instrumente, mit deren Hilfe öffentliche Einrichtungen zu kunden- und kostenorientiert handelnden Dienstleistern umgestaltet werden müssen.
Die vorliegenden Kostenvergleiche für eine Vielzahl von den Berliner Bezirken erbrachten Leistungen weisen zum Teil auf signifikante Unterschiede hin. Daraus lassen sich entsprechend Potenziale für Kostensenkungen ableiten. So entsteht Wettbewerb auch da, wo es Konkurrenz im eigentlichen Sinne nicht gibt. Der Effekt sind sinkende Kosten.
Die nunmehr vorliegende Veröffentlichung der Senatsverwaltung für Finanzen „Was kostet wo wie viel – Berliner Bezirke im Kostenvergleich“ gewährt einen Überblick über die Kosten, die mit der Bereitstellung einzelner staatlicher Dienstleistungen verbunden sind. Die Publikation zeigt am Beispiel typischer kommunaler Dienstleistungen, wie unterschiedlich sich die Entwicklung von Kosten und Erträgen zwischen den Bezirken darstellt. Hierzu gehört auch eine detaillierte Betrachtung im Bereich der Kindertagesstätten, die durch ausgewählte Zeitreihenvergleiche und Kennzifferndarstellungen illustriert wird.
Die Veröffentlichung soll Ausgangspunkt für weiterführende Fragen und Diskussionen sein und steht auch im Internet unter http://www.berlin.de/senfin/ unter Haushalt, Finanzpolitik zum Herunterladen bereit.

Rückfragen:
Claus Guggenberger
Telefon: 90 20 – 41 72
E-Mail: pressestelle@senfin.verwalt-berlin.de