Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

BERLINER SCHULEN VERÄNDERN IHREN UNTERRICHT--NEUE LERNMETHODEN WERDEN AUF DER BILDUNGSMESSE IN NÜRNBERG PRÄSENTIERT

Pressemitteilung vom 28.03.2003

Die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Sport teilt mit:

50 Berliner Schulen haben damit begonnen, ihren Unterricht grundlegend zu verändern: Das eigenverantwortliche Lernen der Schülerinnen und Schüler steht im Mittelpunkt der „Pädagogischen Schulentwicklung in Berlin“. So heißt das Projekt, das auf dem Konzept von Dr. Heinz Klippert beruht.

Auf der Bildungsmesse in Nürnberg wird hierzu am 3. April 2003 ein Film präsentiert, der im Landesinstitut für Schule und Medien (LISUM) mit Unterstützung der Siemens AG entstanden ist.

Der Titel lautet: „Neue Wege zur Lernkompetenz – Berliner Schulen verändern ihren Unterricht“.

Bildungssenator Klaus Böger:

„Wir wollen eine neue Lernkultur an den Schulen entwickeln. Mit Unterstützung von 30 Trainerinnen und Trainern werden Kollegien fortgebildet, um die Lernkompetenz der Schülerinnen und Schüler zu fördern“.

Der Leiter der Siemens Berufsschule, Wolfgang Krüger, der Direktor des Max Planck-Instituts für Bildungsforschung, Prof. Dr. Jürgen Baumert, und der Schulreformer Dr. Heinz Klippert erläutern in dem Film, weshalb die Schule eine neue Lernkultur braucht. Bildungssenator Klaus Böger und Barbara Duske-Mernberger, Projektleiterin am LISUM, begründen, warum und wie in Berlin Pädagogische Schulentwicklung umgesetzt wird.

Weitere Informationen:

Barbara Duske-Mernberger, Tel: 9022-4844,
eMail: pse@lisum.verwalt-berlin.de

www.lisum.de, www.pse-berlin.de

Rückfragen:
Dr. Thomas John
Telefon: 9026-5846
E-Mail: Thomas.John@senbjs.verwalt-berlin.de