Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Inhaltsspalte

EINLADUNG ZUM PRESSEGESPRÄCH --- BERLIN STARTET TRANSATLANTISCHES BILDUNGSPROJEKT

Pressemitteilung vom 25.09.2003

Die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Spot teilt mit:

Mit dem Schuljahr 2003/04 hat an drei Berliner Schulen die Einführung eines Demokratieerziehungsprogramms „Hands Across the Campus“ des American Jewish Committee (AJC) begonnen. Dieses Programm wurde 1981 vom AJC in den USA entwickelt und wird erfolgreich an zahlreichen Schulen in mehreren US-Bundesstaaten angewendet.

In Berlin wird „Hands Across the Campus“ als Kooperationsprojekt vom American Jewish Committee, dem Land Berlin, dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sowie der Bundeszentrale für politische Bildung durchgeführt.

Auf einer Pressekonferenz mit Bildungssenator Klaus Böger wird das Pilotprojekt vorgestellt.

Es nehmen teil:

Deidre Berger Managing Director des American Jewish Committee, Berlin Office

Klaus Böger Senator für Bildung, Jugend und Sport

Alexandra Dinges-Dierig Leiterin des Landesinstituts für Schule und Medien (LISUM)

Donald Shemanski Erster Sekretär bei der U.S. Botschaft

Die Leiter der beteiligten Schulen (Amelia-Earhart-Oberschule in Treptow-Köpenick, Kurt-Tucholsky-Oberschule in Pankow-Weißensee, Walther-Rathenau-Oberschule in Charlottenburg-Wilmersdorf).

Das Programm soll die bereits laufenden Berliner Initiativen an den Schulen zur Demokratieerziehung ergänzen und unterstützen und dazu beitragen, die transatlantischen Beziehungen weiter zu vertiefen. Schülerinnen und Schüler sollen ermutigt werden, aktiv an der Zivilgesellschaft teilzunehmen. Durch Unterrichtsbausteine werden Demo-kratie, Pluralismus und humanistische Werte vermittelt. Dadurch wird auch ein Zeichen gegen Fremdenfeindlichkeit und Rechtsextremismus gesetzt.

Eine Anmeldung ist beim AJC über das beiliegende Formular erforderlich.

Rückfragen:
Dr. Thomas John
Telefon: 9026-5846
E-Mail: Thomas.John@senbjs.verwalt-berlin.de