Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

SPORTSENATOR KLAUS BÖGER BEGIBT SICH AUFS GLATTEIS

Pressemitteilung vom 09.12.2003

Die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Sport teilt mit:

Bei einem Wettbewerb im Eisstockschießen: Senat gegen Abgeordnetenhaus wird Sportsenator Klaus Böger mit dabei sein, um möglichst viele Punkte für die Exekutive zu holen.

Der Wettbewerb wird veranstaltet von Vodafone D2.

Er findet statt

am Freitag, den 12. Dezember 2003 ab 17.00 Uhr
auf der Eisbahn Unter den Linden, Mittelpromenade
zwischen Schadowstraße und Neustädtische Kirchstraße

In einem „Handbuch“ heißt es über die Voraussetzung zum Eisstockschießen:
„Eisstockschießen setzt bei hochrangigen Wettkämpfen eine gute Grundkondition, Beweglichkeit, Koordinationsfähigkeit, verbunden mit Kraftausdauer voraus.“ …„Dieses Spiel verlangt Gefühl, Konzentration und Berechnung.“

Klaus Böger:
„Da die Qualitätsanforderungen an Senatoren – insbesondere in Zeiten knapper Kassen- ganz ähnliche sind, sehe ich gute Chancen, dass der Senat der Sache, bzw. der Daube, ziemlich nahe kommt und viele Punkte holen wird.“

Rückfragen:
Rita Hermanns
Telefon: 9026-5843
E-Mail: Rita.Hermanns@senbjs.verwalt-berlin.de