Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

JUSTIZARCHIV IM „ZOLLSPEICHER“

Pressemitteilung vom 23.04.2002

Aus der Sitzung des Senats am 23. April 2002:

Auf Vorlage von Justizsenatorin Karin Schubert hat der Senat einen Bericht an den Hauptausschuss des Abgeordnetenhauses zur Anmietung von Archivflächen für die Justiz beschlossen. Zur Archivierung umfangreicher schriftlicher Bestände der Staatsanwaltschaft und des Zentralen Grundbucharchivs ist eine Anmietung bei den Berliner Hafen- und Lagerhausbetrieben (BEHALA) im Bereich des Westhafens im „Zollspeicher“ vorgesehen. Gleichzeitig soll die Lagerfläche am Nahmitzer Damm in Berlin-Tempelhof aufgegeben werden. Damit wären erhebliche Einsparungen im Landeshaushalt möglich, die von der Senatsverwaltung für Justiz auf insgesamt rund 350.000 € in den Jahren 2003 bis 2007 beziffert werden. Andere Standorte zur Unterbringung des Archivguts, die alternativ im Gespräch waren und geprüft worden sind, werden nach Standorten, Mietpreisen und Unterbringungsmöglichkeiten für ungeeignet gehalten.

Rückfragen:
Sprecher des Senats / Sprecher der Senatsjustizverwaltung
Telefon: 9026-3200 / 9013-3633