Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

SENAT KAUFT GESCHÄFTSANTEILE AN DER KRANKENHAUS MOABIT GGMBH

Pressemitteilung vom 02.07.2002

Aus der Sitzung des Senats am 2. Juli 2002:

Der Senat hat auf Vorlage von Finanzsenator Dr. Thilo Sarrazin beschlossen, den von der Diakoniekrankenhaus Paul Gerhardt Stift GmbH am Stammkapital der Krankenhaus Moabit gemeinnützige GmbH (gGmbH) gehaltenen Geschäftsanteil von rd. 7,8 % und das Nießbrauchsrecht der Diakonie an den Krankenhausimmobilien zu erwerben.

Damit wird das Land Berlin alleiniger Gesellschafter der Krankenhaus Moabit gGmbH, die nach geordneter Schließung des Krankenhauses aufgelöst werden soll. Das Land Berlin kann letztendlich frei über die Krankenhausliegenschaft verfügen. Zunächst wird geprüft, ob an diesem Standort ein wirtschaftlich tragfähiges Gesundheitszentrum eingerichtet werden kann. – - -

Rückfragen:
Sprecher des Senats / Sprecher der Senatsfinanzverwaltung
Telefon: 9026-3200 / 9020-4172