Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

BERICHT ÜBER „SITUATION UND ZUKUNFT DER INTERNATE DER SPORTBETONTEN SCHULEN IN BERLIN“

Pressemitteilung vom 09.07.2002

Aus der Sitzung des Senats am 9. Juli 2002:

Der Senat hat auf Vorlage des Senators für Bildung, Jugend und Sport, Klaus Böger, einen Bericht an das Abgeordnetenhaus über die „Situation und Zukunft der Internate der sportbetonten Schulen in Berlin“ beschlossen. Er informiert über

 die Bewertung der Standorte sowie Aussagen über ihren langfristigen Bestand,

 Konzepte zur baulichen Sanierung,

 die Einführung einer neuen Entgeltregelung, vergleichbar mit den Regelungen in den neuen Bundesländern, Vergleich mit anderen Ballungsräumen,

 Konzepte zur Verbesserung des Auslastungsgrades sowie Aussagen zur Anpassung des Erzieher-Schüler-Schlüssels an vergleichbaren Schulen.

Bereits im Dezember 1998 wurde vom Senat eine Internatskonzeption zur Kenntnis genommen. Sie sah aus organisatorischen, vor allem aber aus synergetischen Gründen für alle Standorte nur noch eine Organisationseinheit „Internat“ mit den jeweiligen Schul-/Internatsstandorten als „Filialen“ vor.

Um eine langfristige Bestandssicherung des nach dem pädagogischen Konzept der betroffenen Schulen unerlässlichen Internatsbetriebs zu gewährleisten, ist nun vor dem Hintergrund der in den letzten Jahren zurückgegangenen Internatsschülerzahlen und bei uneingeschränkter Berücksichtigung der Notwendigkeiten zur Haushaltskonsolidierung der vorgelegte Bericht erarbeitet worden.

Er kommt zu dem Ergebnis, dass zur Verbesserung des Auslastungsgrades die Überlegungen zur baulichen Sanierung konsequent umgesetzt werden müssten. Dies würde die Attraktivität der Internate steigern.

Mittelfristig soll der Internatsstandort am Coubertin-Gymnasium in Prenzlauer Berg aufgegeben und dem Liegenschaftsfonds zugeführt werden. Für die bisherigen Bewohner soll es in einer Übergangsphase eine Art „Bestandsschutz“ geben, Neuanmeldungen für diesen aufzugebenden Internatsstandort werden jedoch nicht mehr angenommen. Der Internatsstandort an der Werner-Seelenbinder-Schule in Hohenschönhausen wird weiter saniert und bleibt neben der Filiale an der Staatlichen Ballettschule und Schule für Artistik mittelfristig einziger Internatsstandort im zentralen Bereich der Stadt. Das Internat am Standort der Flatow-Oberschule in Köpenick soll erhalten bleiben.

– - -

Rückfragen:
Stellv. Sprecher des Senats / Sprecher der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Sport
Telefon: 9026-2400 / 9026-5846