Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

VERÄNDERTE REGELUNGEN ZUM LAUFBAHNWECHSEL INNERHALB DES POLIZEIVOLLZUGSDIENSTES

Pressemitteilung vom 09.07.2002

Aus der Sitzung des Senats am 9. Juli 2002:

Auf Vorlage von Innensenator Dr. Ehrhart Körting hat der Senat die Sechste Verordnung zur Änderung der Laufbahnverordnungen für den Polizeivollzugsdienst erlassen.

Damit werden die früheren einjährigen, neben dem Dienst zu absolvierenden Lehrgänge an der Landespolizeischule durch neue viermonatige Kompaktlehrgänge ersetzt. Diese Lehrgänge sind Voraussetzung für den Aufstieg von Angehörigen des mittleren Dienstes der Schutzpolizei in den gehobenen Polizeivollzugsdienst. Der erste der neuen Lehrgänge läuft bereits und wird in Kürze abgeschlossen.

Außerdem hat der Senat mit der Verordnung nun auch im Polizeivollzugsdienst wie in anderen Bereichen der Berliner Verwaltung den so genannten Verwendungsaufstieg wieder beseitigt. Er ermöglichte es, ohne die übliche Ausbildung an der Polizei-Führungsakademie in Münster aus dem gehobenen in den höheren Polizeivollzugsdienst aufzusteigen. Von dieser Möglichkeit, die nur für einen beschränkten Kreis von Funktionen galt, ist in der Vergangenheit nicht Gebrauch gemacht worden. – - -

Rückfragen:
Stellv. Sprecher des Senats / Sprecherin der Senatsverwaltung für Inneres
Telefon: 9026-2400 / 9027-2730