Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

WOWEREIT: ZIVILCOURAGE FINDET HOHE WERTSCHÄTZUNG

Pressemitteilung vom 19.07.2002

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Klaus Wowereit, hat Michael K. seine Genesungswünsche übermittelt. Wowereit führte in seinem Schreiben u. a. aus:

“In der Nacht zum Donnerstag haben Sie Zivilcourage gezeigt, als Sie ohne Rücksicht auf Ihre eigene Sicherheit Straftätern, die in der Straßenbahnlinie 13 einen Streit vom Zaun brachen, beherzt in den Arm fielen. Mit schweren Verletzungen haben Sie Ihr Engagement teuer bezahlt. Persönlich und zugleich im Namen des Senats von Berlin übermittle ich Ihnen die besten Genesungswünsche.

Sie haben mutig gehandelt, Sie haben ,Gesicht gezeigt’, Sie haben Partei ergriffen – das spricht für Gemeinsinn, wie wir ihn brauchen. Leben und Gesundheit, Ordnung und Sicherheit sind ein hohes Gut. Sie zu schützen und für den Schwächeren einzustehen, sollte in einer zivilisierten Gesellschaft eigentlich die Norm sein. Noch viel zu oft wird weggesehen, wird die Initiative anderen überlassen. Sie haben sich eingesetzt und das findet hohe Wertschätzung und Anerkennung. Erst wenn Ihr Verhalten zur Selbstverständlichkeit wird, wenn immer mehr Bürgerinnen und Bürger ihre Verantwortung für den Nächsten wahrnehmen, wird es uns gelingen, die Spirale der Gewalt zu beenden und vor allem zu verhindern, dass jene, die sich aktiv für ihre Mitbürger einsetzen, selbst zum Opfer werden. Sie haben ein Beispiel gegeben!

Von ganzem Herzen wünsche ich Ihnen, dass Ihre Gesundheit wieder vollständig hergestellt wird, dass Sie nicht lange unter den Folgen der schlimmen Ereignisse leiden müssen. Gute Genesung!” – - – - -

Rückfragen:
Chef vom Dienst
Telefon: 9026-2411
E-Mail: Presse-Information@SKZL.Verwalt-Berlin.de