Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

PRESSEGESPRÄCH ZU BILANZ UND AUSBLICK DER BERLINER DROGENPOLITIK

Pressemitteilung vom 11.03.2002

Die Senatsverwaltung für Gesundheit, Soziales und Verbraucherschutz teilt mit:

In Berlin leben wie in anderen Metropolen auch viele Drogenabhängige. Nicht wenige müssen ihren Drogenkonsum mit dem Leben bezahlen. An bestimmten Brennpunkten konzentrieren sich die Probleme und sorgen damit für ein besonderes soziales Spannungsfeld.

In einem Pressegespräch sollen der Öffentlichkeit Vorhaben in der Drogenpolitik vorgestellt werden. Der Staatssekretär für Gesundheit und Verbraucherschutz Dr. Hermann Schulte-Sasse und die Drogenbeauftragte des Senats Elfriede Koller werden gemeinsam die Situation in Berlin erläutern. Auch wird in dem Gespräch über die neueste Statistik informiert.

Vertreterinnen und Vertreter der Medien sind zu dem Pressegespräch sehr herzlich eingeladen.

Es findet statt am Freitag, dem 15. März 2002, um 10.00 Uhr, in der Senatsverwaltung für Gesundheit, Soziales und Verbraucherschutz, Raum 4.120, in der Oranienstraße 106 in 10969 Berlin.

Rückfragen:
Roswitha Steinbrenner
Telefon: 9028-2743
E-Mail: Roswitha.Steinbrenner@sengsv.verwalt-berlin.de