Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

ERÖFFNUNG DES INTERKULTURELLEN FRAUENHAUSES

Pressemitteilung vom 04.04.2002

Der Bürgermeister und Senator für Wirtschaft, Arbeit und Frauen, Dr. Gregor Gysi eröffnet heute ab 18.00 Uhr im Festsaal des Rathauses Zehlendorf, Kirchstr. 3-4, das „Interkulturelle Frauenhaus“. Es bietet Schutz und Beratung insbesondere für Migrantinnen, die von häuslicher Gewalt betroffen sind. Eine besondere Betreuung ist notwendig, da sich Migrantinnen in der Regel in einer extrem schwierigen Situation befinden: Zusätzlich zur Gewalt erleben sie Benachteiligungen wie z. B. unsicheren Aufenthaltsstatus, fehlende Arbeitserlaubnis, Benachteiligungen auf dem Arbeitsmarkt, Sprachprobleme, interkulturelle Differenzen und häufig auch Rassismus.
Viele Frauen ertragen Gewalttätigkeiten, weil sie glauben, sich in einer ausweglosen Situation ohne Ausblick auf Veränderung zu befinden. Um diesen Frauen und ihren Kindern Hilfe anzubieten, hat die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Arbeit und Frauen damit begonnen, ein Frauenhaus mit interkulturellem Schwerpunkt zu fördern. Die seit vergangenem Jahr angebotenen Wohnungen in einem Wohnprojekt, das in Kooperation mit dem Wilhelm-Friedrich-Stift betrieben wird, sowie eine Beratungsstelle werden bereits intensiv nachgefragt.
Das heute eröffnete Haus steht zusätzlich für Frauen zur Verfügung, die sich in einer akuten Bedrohungs- und Krisensituation befinden. Mitarbeiterinnen mit interkultureller Kompetenz (z. B. Migrationshintergrund, Sprach- und Rechtskenntnisse) beraten Zuflucht suchende Frauen auch in der Muttersprache. Es werden Deutschkurse angeboten und Alltagskenntnisse über Deutschland und Berlin vermittelt. Außerdem gibt es eine Rechtsberatung sowie Unterstützung gegen Alltagsrassismus und Diskriminierungen. Auch deutsche Frauen finden hier Schutz und Beratung.
Träger des Frauenhauses ist die Interkulturelle Initiative – Schutz, Beratung und Öffentlichkeitsarbeit für misshandelte Frauen und ihre Kinder e.V. Das Frauenhaus ist unter Tel. 80 10 80 50, die Beratungsstelle unter Tel. 80 19 59 80 zu erreichen.

Rückfragen:
Christoph Lang
Telefon: 9013-7418
E-Mail: pressestelle@senwiarbfrau.verwalt-berlin.de