Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

MASSEKREDIT FÜR HERLITZ UNTER DACH UND FACH

Pressemitteilung vom 18.04.2002

Die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Arbeit und Frauen teilt mit:

Zum Stand des vorläufigen Insolvenzverfahrens von Herlitz erklärt der Senator für Wirtschaft, Arbeit und Frauen, Dr. Gregor Gysi:

“Die Zielstellung des vorläufigen Insolvenzverfahrens bei Herlitz besteht in der Entschuldung des Unternehmens, und darin, den Kernbereich und die damit verbundenen Arbeitsplätze zukunftssicher zu machen. Unabdingbare Voraussetzung für diesen Kernbereich ist ein Massekredit, der die Fortsetzung der Tätigkeit des Unternehmens gewährleistet.

Nach komplizierten Verhandlungen, die von der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Arbeit und Frauen intensiv begleitet wurden, ist es nunmehr gelungen, den notwendigen Vertragsabschluss zu erwirken und diesen Massekredit endgültig zu sichern. Der Insolvenzverwalter ist hinsichtlich des Kernbereichs des Unternehmens wieder deutlich optimistischer. Die Banken bleiben eigentumsrechtlich und sozial in der Pflicht, ihren Beitrag für die Sanierung des Kernbereichs von Herlitz zu leisten.”

Rückfragen:
Christoph Lang
Telefon: 9013-7418
E-Mail: christoph.lang@senwiarbfrau.verwalt-berlin.de