Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

SENATORIN KNAKE-WERNER BEIM DISKUSSIONSFORUM ZUR ZUKUNFT DER SOZIALHILFE

Pressemitteilung vom 12.03.2002

Die Senatsverwaltung für Gesundheit, Soziales und Verbraucherschutz teilt mit:

In allen gesellschaftlichen Gruppen und Gremien wird derzeit die Ausgestaltung und die Zukunft der Sozialhilfe debattiert. Vor diesem Hintergrund stößt die Berliner Fachtagung „Sozialhilfe 2002 – Kooperation und Vernetzung als Perspektive?“ auf besonders großes Interesse. Die Freie Universität und die Ver.di Bezirksverwaltung Berlin-Brandenburg veranstalten zum zweiten Mal gemeinsam eine Fachtagung zur Sozialhilfe. Die Tagung richtet sich vorrangig an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Sozial- und Jugendämtern.

Dieses Mal stehen die Berliner Reformbemühungen im Mittelpunkt der Veranstaltung. Dabei geht es u. a. um die Arbeit in den Sozialämtern in den vergangenen zwei Jahren und um die Anstrengungen, Sozialhilfeempfängerinnen und -empfänger in Arbeit zu bringen.

Auf dem Abschlussforum wird vor allem die Frage der Kooperation zwischen Arbeitsamt und Sozialamt diskutiert. An dem Plenum nimmt auch die Senatorin für Gesundheit, Soziales und Verbraucherschutz Dr. Heidi Knake-Werner teil.

Die Fachtagung findet statt:

am Mittwoch, dem 13. März 2002, von 9.00 – 16.00 Uhr
in der Freien Universität Berlin, Theatersaal im Henry-Ford-Bau, Garystraße 35 in 14195 Berlin-Dahlem.

Das Abschlussplenum dauert von 15.15 Uhr bis 16.00 Uhr.

Vertreterinnen und Vertreter der Medien sind dazu herzlich eingeladen.

Rückfragen:
Roswitha Steinbrenner
Telefon: 9028-2743
E-Mail: Roswitha.Steinbrenner@sengsv.verwalt-berlin.de