Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

EINLADUNG ZUM PRESSEGESPRÄCH - FRAUENGERECHTE GESUNDHEITSPOLITIK IN BERLIN

Pressemitteilung vom 01.07.2002

Die Senatsverwaltungen für Gesundheit, Soziales und Verbraucherschutz sowie für Wirtschaft, Arbeit und Frauen teilen mit:

Unter der Überschrift „Frauengerechte Gesundheitspolitik“ haben sich die Koalitionspartner SPD und PDS in Berlin auf Strategien und Maßnahmen verständigt, die einen neuen Weg hin zu einer geschlechtsdifferenzierten und geschlechtersensiblen Gesundheitsförderung und -versorgung einleiten. Beinahe zeitgleich hat das Netzwerk Frauengesundheit Berlin seine Arbeit aufgenommen. Gemeinsam wollen Vertreterinnen der Politik und des Netzwerks erste Weichenstellungen und nächste Schritte vorstellen.

Die Senatsverwaltungen für Gesundheit, Soziales und Verbraucherschutz sowie für Wirtschaft, Arbeit und Frauen führen gemeinsam mit dem Netzwerk Frauengesundheit Berlin ein Pressegespräch durch. Es nehmen teil:

Dr. Heidi Knake-Werner, Senatorin für Gesundheit, Soziales und Verbraucherschutz, Prof. Dr. Hildegard Maria Nickel, Staatssekretärin für Arbeit und Frauen, Prof. Dr. Gabriele Kaczmarczyk, Arbeitskreis Frauengesundheit in Medizin, Psychotherapie und Gesellschaft e. V., Dr. Daphne Hahn, TU Berlin, Institut für Gesundheitswissenschaften, Martina Schröder, Feministisches Frauengesundheitszentrum e. V..

Das Pressegespräch findet am Donnerstag, den 04.07.2002 von 12.00 – 13.00 Uhr im Berliner Rathaus in 10178 Berlin-Mitte (Raum 319) statt.

Über Ihr Kommen und eine rege Diskussionsbeteiligung würden wir uns freuen.

Rückfragen:
Roswitha Steinbrenner
Telefon: 90282743
E-Mail: roswitha.steinbrenner@sengsv.verwalt-berlin.de