Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

ZWEITE DEUTSCH-ITALIENISCHE EUROPA-GRUNDSCHULE ZUM NÄCHSTEN SCHULJAHR

Pressemitteilung vom 08.04.2002

Die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Sport teilt mit:

Ab dem Schuljahr 2002/2003 wird die Hermann-Nohl-Grundschule in Neukölln zweiter Standort für die Staatliche Europa-Schule Berlin (SESB) der Sprachenkombination Deutsch-Italienisch.

Bildungssenator Klaus Böger zeigte sich „molto contento” (hocherfreut), dass mit dieser Entscheidung eine weitere Schule dieses besonders vertiefte bilinguale Bildungsangebot für Berlin verstärkt.

Klaus Böger: „ Das Interesse an den staatlichen Europaschulen ist weiterhin sehr groß. Europa wächst zusammen und damit auch die Notwendigkeit, andere Sprachen zu lernen. In den Europaschulen wird aber weit mehr geleistet, als nur Sprachkenntnisse zu vermitteln. Die Kinder lernen viel über die Kultur und das Leben in dem jeweiligen Land. Und das ist die beste Voraussetzung für Verständigung und Toleranz. Ich bedanke mich bei Italien dafür, dass es die “Scuola Elementare Neukölln” personell, pädagogisch und finanziell unterstützt.”

An den Staatlichen Europaschulen Berlin werden derzeit neun Sprachenkombinationen an 14 Grundschul- und 9 Oberschulstandorten angeboten. Etwa 4200 Schülerinnen und Schüler nutzen bislang diese Möglichkeiten. Je eine der neun Partnersprachen (Englisch, Französisch, Russisch, Spanisch, Italienisch, Türkisch, Neugriechisch, Portugiesisch und Polnisch) wird von muttersprachlichen Lehrkräften in 50% des Unterrichts als Unterrichtssprache verwendet, die andere Hälfte wird auf Deutsch unterrichtet.

Anmeldungen für die Vorklasse werden in der Zeit vom Donnerstag, 11. bis zum Freitag, 26. April im Sekretariat der Hermann-Nohl-Grundschule, Hannemannstr. 72, 12347 Berlin, Tel. 606 1012, entgegengenommen. Bei ausreichend hohen Anmeldezahlen schulpflichtiger Kinder besteht darüber hinaus die Möglichkeit, gleichzeitig eine erste Klasse einzurichten.

Rückfragen:
Rita Hermanns
Telefon: 9026 5843
E-Mail: Rita.Hermanns@Senbjs.verwalt-berlin.de