DFB-Pokal im Berliner Rathaus – Wowereit: “Berlin wird wieder zur Fußballhauptstadt“

Meldung vom 02.04.2012

12. April 2012/PIA

DFB_Pokal_03
Bild: Landesarchiv

Am 12. Mai 2012 treffen im Finale um den DFB-Pokal im Berliner Olympiastadion der Deutsche Meister Borussia Dortmund und der Rekordmeister FC Bayern München aufeinander.

Einen Monat zuvor traf der Pokal in der Hauptstadt ein. In einer Zeremonie über gab DFB-Präsident Wolfgang Niersbach den Pokal an den Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit (zum Film ). Ab Freitag, den 13. April 2012, bis zum Finaltag wird der Pokal für fast einen Monat in der Vorhalle vor dem Wappensaal täglich – auch am Samstag und Sonntag – von 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr zu besichtigen sein.

Wowereit erklärte: „Berlin wird wieder zur Fußballhauptstadt. Es ist zur schönen Tradition geworden, den DFB-Pokal vor dem Finale im Berliner Rathaus auszustellen. Ich wünsche mir, dass viele Berlinerinnen und Berliner, aber auch Gäste aus nah und fern die Gelegenheit nutzen, den Pokal aus nächster Nähe zu bestaunen. Kitagruppen, Schulklassen, Fußballbegeisterte und Berlintouristen sind herzlich eingeladen, sich das Objekt der Begierde persönlich anzusehen.“

Hinweis: Am Freitag, den 11. Mai 2012, wird der DFB-Pokal nur von 9 bis 10 Uhr zu sehen sein, am Samstag, den 12. Mai 2012, nur von 9 bis 12.30 Uhr.