Winterauszeit in Brandenburg

Januar/Februar 2018

Rochus Graf zu Lynar, Geschäftsführer Schloss Lübbenau im Spreewald
Bild: TMB Fotoarchiv/York Maecke

von Ursula A. Kolbe

Einen „Winter voller Ideen“ verspricht das Team um Rochus Graf zu Lynar, Geschäftsführer vom Schloss Lübbenau im Spreewald, jetzt in der kalten Jahreszeit seinen Gästen. Und dass dieses Tun sowohl die Bewohner auf Zeit wie auch die Einheimischen anspricht, zeigt die Auszeichnung mit dem Tourismuspreis des Landes Brandenburg schon 2014.

Jede Jahreszeit hat ja ihre besondere Faszination. Die Lübbenauer haben nun „ihren“ Winter mit einer Marke kreiert, diese Zeit zum Genießen und Krafttanken mit ihren speziellen Arrangements, kulinarischen Events und Veranstaltungen im historischen Schlossensemble anzubieten.

So gibt es Angebote für Spreewaldkenner, Neuentdecker, Kurz- und Längerbleiber. Neu in diesem Winter ist „Kunst mit Lusici“ – ein Wochenendseminar für bildende Kunst unter Anleitung des im Spreewald lebenden Künstlers Dietrich Lusici. Kulinarisch locken Sonntagsbraten und die Gänsezeit ins Schloss-Restaurant LINARI.

Außergewöhnliche Dinner-Abende kombiniert mit köstlichen Gerichten aus der Schlossküche stehen ebenso auf dem Programm, u. a. geistreiche und humorige Kabaretts und spannende Krimi-Dinners. Für ein perfektes Zusammenspiel aus Genuss und Unterhaltung stehen auch feine Veranstaltungsreihen wie „Oper einmal anders“ oder das „Ballett auf Fingerspitzen“. (s. auch www. Schloss-luebbenau.de).

Winterromantik verspricht das Ruppiner Seenland. Ob in Rheinsberg, der Fontanestadt Neuruppin oder eine Hundeschlittentour mit Huskys – Erlebnisse pur.
Zu Wellness und Genuss lädt u. a. lädt das Spa – Kranichinsel am Weltnaturpark Grumsin ein. Seit 2011 trägt der Buchenwald Grumsin das UNESCO-Siegel „Weltnaturerbe“ und gehört damit zu den weltweit schönsten Naturlandschaften.

Überhaupt haben viele Reiseregionen und Anbieter ihre individuellen Tipps beigesteuert – ob Stadtführungen wie der „Spaziergang mit Väterchen Frost“ durch Wittenberge oder der Rundgang „Mystisch und unheimlich“ durch Brandenburg an der Havel, ob das „Kaminknistern“ im Fläming oder Winterangeln, auch eine Fahrt mit der Draisine.

Es gibt Tipps zu Kulturangeboten wie der Potsdamer Winteroper, Konzerten der Havelländischen Musikfestspiele oder geführten Rundgängen der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg durch die Orangerie von Sanssouci oder das Schloss Königs Wusterhausen.

Bis zum 31. März 2018 werden übrigens Preisspecials in 81 Hotels und Appartmenthäusern mit drei- und vier-Sterne Komfort sowie Ferienhäusern und Ferienwohnungen angeboten. So können die Gäste zwischen drei Kategorien wählen: Zwei Personen im Doppelzimmer je nach Kategorie für 65 bzw. 79 Euro incl. Frühstück. Zusätzlich sparen können die Gäste bei einem Kurzurlaub in der Woche.

Bei 29 Gastgebern sind die Wochen-Sparangebote mit drei Übernachtungen für zwei Personen im Doppelzimmer mit Frühstück für 189 Euro buchbar. Anreise jeweils sonntags bis dienstags möglich. Außerdem gibt es wieder mehrtägige Arrangements, die neben den Übernachtungen weitere Leistungen wie Wellness, Menüs, winterliche Kahnfahrten oder Führungen enthalten.

Die Angebote „Winterliches Brandenburg“ 2017/2018 buchbar bei der TBM unter www.winterliches-brandenburg.de sowie Tel. unter 0331 – 200 47 47. Erhältlich hier auch kostenfreie Bestellung der Broschüre „Winterauszeit in Brandenburg“.
An dieser Stelle sei auch kurz auf die Broschüre „Wandern in Brandenburg“, unterwegs in Berlin und Brandenburg sowie das Gastgeberverzeichnis Brandenburg in Hotels, Pensionen, Ferienwohnungen verwiesen. Beides s. o. kostenfrei.