Diebstahl von Porzellanstücken (KPM)

Polizeimeldung Nr. 682280 vom 07.03.2018

Diebstahl von Porzellanstücken (KPM)

Am Mittwoch, den 22.02.2017, wurden durch drei Täter aus einer Filiale der
Königlichen Porzellan-Manufaktur Berlin GmbH (KPM) in Berlin-Charlottenburg
drei Porzellanstücke gestohlen.

Deckelvase „Bandschleifen-Potpourri“

Bildvergrößerung: Deckelvase „Bandschleifen-Potpourri“
Deckelvase „Bandschleifen-Potpourri“
Bild: Polizei Berlin

Hersteller: KPM
Material: Porzellan, weiß lasiert
Höhe: ca. 23 cm

„Najade auf Hippocamp mit Kissen“ (Naiad on hippocamp with cushion)

Bildvergrößerung: „Najade auf Hippocamp mit Kissen“ (Naiad on hippocamp with cushion)
„Najade auf Hippocamp mit Kissen“ (Naiad on hippocamp with cushion)
Bild: Polizei Berlin

Hersteller: KPM
Material: Porzellan, weiß lasiert
Entwurf von Paul Scheurich (1883-1945), Ausführung später
Höhe: ca. 42 cm

„Najade reitend nach vorne sehend“ (Naiad riding)

Bildvergrößerung: „Najade reitend nach vorne sehend“ (Naiad riding)
„Najade reitend nach vorne sehend“ (Naiad riding)
Bild: Polizei Berlin

Hersteller: KPM
Material: Porzellan, weiß lasiert
Entwurf von Paul Scheurich (1883-1945), Ausführung später
Höhe: ca. 40 cm

Die Kriminalpolizei fragt:

  • Wo ist diese Gegenstände aufgefallen bzw. wem wurden sie zum Kauf, Tausch oder als Pfand angeboten?

Wer kann sonst sachdienliche Hinweise zum Täter oder dem Gegenstand geben?

  • Hinweise* bitte an die sachbearbeitende Dienststelle, jede andere Polizeidienststelle oder senden Sie uns eine
  • E-Mail: “fahndung@polizei.berlin.de”.mailto:fahndung@polizei.berlin.de*

Sachbearbeitende Dienststelle:
Der Polizeipräsident in Berlin
LKA 444 (Kunstdelikte)
KHK Schönfelder
Tempelhofer Damm 12
12101 Berlin
Tel.: 030/4664944406

  • Email: “lka444@polizei.berlin.de”: mailto@lka44@polizei.berlin.de

Vorgangsnummer: 170222-1545-030195