Vorfälle bei den Silvesterfeierlichkeiten

Zur Verfolgung der Straftaten - insbesondere von Angriffen auf Einsatz- und Rettungskräfte - in der Silvesternacht bitten wir um Ihre Mithilfe.
Bitte übersenden Sie uns vorrangig Ihre eigenproduzierten Bild- und Videodaten mit einem Hinweis auf Aufnahmeort und -zeit.

Zum Hinweisportal

Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

125 Stundenkilometer zu schnell

Polizeimeldung vom 26.02.2020

bezirksübergreifend

Tempelhof-Schöneberg/Charlottenburg-Wilmersdorf
Nr. 0472
Heute früh raste ein Autofahrer in Schöneberg über die Autobahn. Gegen 3.10 Uhr bemerkte eine Zivilstreife der Autobahnpolizei den jungen Mann kurz hinter der Anschlussstelle Innsbrucker Platz, der mit einem Audi auf der BAB 100 in Richtung Autobahndreieck Funkturm unterwegs war. Aufgrund seiner rasanten Fahrt wurde diese per Video aufgezeichnet und hierbei eine Geschwindigkeit von 205 km/h bei erlaubten 80 Stundenkilometern festgestellt. An der Anschlussstelle Hohenzollerndamm wurde der Wagen dann gestoppt und der Fahrer kontrolliert. Den 22-Jährigen erwarten nun ein Bußgeld in Höhe von mindestens 1.360 Euro, zwei Punkte und drei Monate Fahrverbot. Darüber hinaus leiteten die Beamten ein Strafermittlungsverfahren wegen des Verdachts des illegalen Kraftfahrzeugrennens ein. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der junge Mann, der sich noch innerhalb seiner fahrerlaubnisrechtlichen Probezeit befindet, am Ort entlassen.