Inhaltsspalte

Schwere Verletzungen nach Angriff erlitten

Polizeimeldung vom 22.12.2019
Friedrichshain-Kreuzberg

Nr. 2986
Gestern früh wurde ein Mann in Kreuzberg attackiert und schwer verletzt. Nach derzeitigem Ermittlungsstand befand sich ein 19-Jähriger zusammen mit einer 21-Jährigen gegen 6.50 Uhr auf dem Bahnsteig des U-Bahnhofs Platz der Luftbrücke, als sich zunächst ein verbaler Streit zwischen dem jungen Mann und drei weiteren Männern entwickelt haben soll. Im Zuge dieses Streits wurde der 19-Jährige mit Fäusten sowie Flaschen geschlagen, getreten und hierbei schwer verletzt. Seine Begleiterin erlitt leichte Verletzungen. Ein Zeuge betätigte den Notrufknopf und alarmierte die Polizei, die einen 21-jährigen Tatverdächtigen festnehmen konnte. Den beiden anderen Männern gelang die Flucht. Die Verletzten kamen in ein Krankenhaus, wo der 19-Jährige wegen seiner erlittenen schweren Verletzungen operiert werden musste. Zunächst bestand Lebensgefahr, mittlerweile ist sein Zustand jedoch stabil. Die junge Frau konnte die Klinik nach einer ambulanten Behandlung wieder verlassen. Der Festgenommene wurde der Kriminalpolizei der Direktion 5 überstellt, inzwischen jedoch nach Vorführung vor einen Richter wieder entlassen. Die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung dauern an.