Inhaltsspalte

Angriff auf einen Busfahrer

Polizeimeldung vom 20.12.2019
Lichtenberg

Nr. 2977
Ein Mann griff gestern Abend einen Busfahrer in Lichtenberg an. Nach bisherigen Erkenntnissen soll zuvor ein geistig behinderter Fahrgast gegen 20.35 Uhr dem 27-Jährigen, während der Fahrt im Bus der Linie 256, aus Versehen auf den Fuß getreten sein, worauf dieser den Behinderten beschimpfte. Der 61-jährige Busfahrer stoppte den Bus an der Kreuzung Siegfriedstraße/Rüdigerstraße und forderte den Pöbler auf, den Bus zu verlassen. Eine ebenfalls mitgefahrene, unbekannt gebliebene Frau versuchte den Aggressiven zu beruhigen, wobei sie vom Busfahrer Unterstützung bekam, der ihn nochmals aufforderte den Bus zu verlassen. Dieser Aufforderung kam der Mann nun endlich nach, worauf der 61-Jährige zu seiner Fahrerkabine zurückging. Als er diese gerade erreichte, sprang der 27-Jährige in den Bus zurück, soll dem Fahrer ins Gesicht gespuckt und mehrere Faustschläge zu dessen Gesicht geführt haben. Der 61-Jährige wich den Schlägen aus und brachte den Angreifer zu Boden, wo er ihn zusammen mit einem weiteren Mitarbeiter der BVG fixierte, bis alarmierte Einsatzkräfte am Ort eintrafen. Ein Atemalkoholtest bei dem leicht verletzten Tatverdächtigen ergab einen Wert von ungefähr 1,8 Promille. Auf eine ärztliche Behandlung verzichtete er, bevor er nach Feststellung seiner Personalien wieder entlassen wurde.