Inhaltsspalte

Fußgängerinnen bei Unfällen schwer verletzt

Polizeimeldung vom 20.12.2019
bezirksübergreifend

Pankow/Tempelhof-Schöneberg
Zwei Fußgängerinnen sind gestern Nachmittag bei Unfällen in Französisch Buchholz und Lichtenrade schwer verletzt worden. Die Verkehrsermittlungsdienste der Polizeidirektionen 1 und 4 haben die jeweiligen Unfallbearbeitungen übernommen.

Nr. 2973
Nach bisherigen Erkenntnissen war ein 77-Jähriger kurz nach 17 Uhr mit seinem Ford in Französisch Buchholz in der Blankenfelder Straße in Richtung Buchholzer Straße unterwegs und bog links in den Rosenthaler Weg ab. Dabei erfasste er eine 54-Jährige, die die Straße an der Fußgängerfurt bei Grün überquert haben soll. Sie erlitt schwere Beinverletzungen und kam zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus.

Nr. 2974
Gegen 17.20 Uhr überquerte ersten Ermittlungen zufolge eine 58-Jährige die Lichtenrader Bahnhofstraße und blieb in der Mitte stehen, um noch Fahrzeuge durchfahren zu lassen. Dort wartend wurde sie dann von einem Ford erfasst, mit dem eine 83-Jährige die Bahnhofstraße in Richtung Goltzstraße befuhr. Die Fußgängerin erlitt Kopf-, Rumpf- und Beinverletzungen und wurde von Rettungskräften in eine Klinik gebracht, in der sie stationär aufgenommen wurde. Während der Rettungsarbeiten und der Unfallaufnahme war die Bahnhofstraße zwischen Mellener Straße und Goltzstraße bis etwa 19 Uhr gesperrt.