Inhaltsspalte

Einbruchsserie vor Aufklärung

Polizeimeldung vom 18.12.2019
bezirksübergreifend

Gemeinsame Meldung der Polizei und Staatsanwaltschaft Berlin
Neukölln/Steglitz-Zehlendorf/Spandau
Nr. 2967
Intensive Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Berlin und mehrerer Dienststellen der Kriminalpolizei führten am vergangenen Montag in Neukölln zur Festnahme von vier mutmaßlichen Einbrechern im Alter von 42, 45 und 46 Jahren. Die Festgenommenen kommen für mindestens fünf Einbruchstaten, unter anderem in der Andréezeile in Zehlendorf sowie in der Jules-Verne-Straße in Kladow als Tatverdächtige in Betracht. In einer Wohnung in der Harzer Straße sowie in einem Neuköllner Einkaufszentrum fand ihr Beutezug ein Ende. Die Tatverdächtigen wurden dort am 16. Dezember 2019 kurz nach 20 Uhr festgenommen. Bei der Durchsuchung der Wohnung fanden die Ermittlerinnen und Ermittler Schmuck, der bei dem Wohnungseinbruch in der Jules-Verne-Straße am vergangenen Wochenende gestohlen wurde. Während der 45-Jährige nach den polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt wurde, erhielten seine drei Komplizen auf Antrag der Staatsanwaltschaft Berlin gestern Nachmittag einen Haftbefehl. Die Ermittlungen zu weiteren Taten, die der Diebesbande zugeordnet werden könnten, dauern an.