Vor Polizei geflüchtet und Plätze getauscht

Polizeimeldung vom 14.12.2019
Charlottenburg-Wilmersdorf

Nr. 2935
In Charlottenburg versuchte sich gestern Abend ein 21-Jähriger einer Polizeikontrolle zu entziehen. Gegen 21.40 Uhr fiel einer Polizeistreife im Kaiserdamm ein BMW wegen seiner unsicheren Fahrweise auf, woraufhin die Polizeikräfte den Fahrer kontrollieren wollten. Der BMW-Fahrer ignorierte jedoch sämtliche Anhaltesignale der Polizisten und beschleunigte sein Fahrzeug stattdessen deutlich. In der Bismarckstraße missachtete er zudem eine rote Ampel, woraufhin ein anderer Autofahrer stark bremsen musste, um einen Unfall zu vermeiden. Den Polizeikräften gelang es schließlich, das flüchtende Fahrzeug in der Bismarckstraße zu stoppen. Als die Streifenbesatzung ausgestiegen war und sich zu Fuß dem Wagen näherte, konnten die beiden Polizeibeamten erkennen, wie der Fahrer vom Fahrersitz auf die Rückbank und die Beifahrerin auf den Fahrersitz kletterte. Bei dem 21-Jährigen, der im Verlauf des Gesprächs zugab den Wagen gefahren zu haben, ergab eine Atemalkoholmessung einen Wert von rund 0,5 Promille. Ihm wurde in einem Polizeigewahrsam Blut abgenommen, sein Führerschein und auch der BMW wurden beschlagnahmt. Die Ermittlungen dauern an.