Informationsangebote im Rahmen der Präventionsaktion „Bankentag“

Polizeimeldung vom 26.11.2019
berlinweit

Nr. 2814
In Kooperation mit mehreren Geldinstituten führt die Polizei Berlin auch in diesem Jahr – am Donnerstag, den 28. November 2019 – erneut die stadtweite Präventionsaktion „Bankentag“ durch. Ziel dieser Präventionsaktion ist es, durch konzentrierte Information und Beratung zur Verhinderung von Taschendiebstählen, Raubtaten sowie Trickdiebstählen und Trickbetrügereien beizutragen.

Besonders in der Vorweihnachtszeit führen viele Menschen oft höhere Geldbeträge mit. Ältere Menschen geraten dabei verstärkt ins Visier von Straftätern, da Sie deren Angriffen – wie zum Beispiel dem Wegreißen von Taschen – oft wehrlos ausgeliefert sind. Auch beim sogenannten “Enkeltrick” werden altersbedingte Einschränkungen und die häufige Arglosigkeit der Opfer gezielt ausgenutzt, um Geld zu ergaunern. Häufig werden die Betroffenen dabei von den Tätern dazu gebracht, größere Bargeldsummen bei der Bank abzuheben.

Am „Bankentag“ werden Präventionsteams der Polizei Berlin Sie stadtweit in und vor einzelnen Filialen verschiedener Geldinstitute über unterschiedliche Erscheinungsformen der Kriminalität und Tatbegehungsweisen informieren, Ihnen Schutzmöglichkeiten aufzeigen sowie Informationsmaterial zur Verfügung stellen.

Informationen zu den Veranstaltungen finden sie im Veranstaltungskalender auf der Internetseite der Polizei Berlin.