Tatverdächtige ermittelt

Polizeimeldung vom 29.11.2019
Mitte

Nr. 2829
Die mit Bildern aus einer Überwachungskamera gesuchten Tatverdächtigen konnten namentlich ermittelt werden. Die drei in Hannover lebenden Gesuchten im Alter zwischen 16 und 18 Jahren konnten anhand von Zeugenaussagen namhaft gemacht werden. Die Ermittlungen dauern an.

Erstmeldung Nr. 2821 vom 27. November 2019: Gemeinschaftlicher Raub – Polizei bittet um Mithilfe

Mit der Veröffentlichung von Bildern aus einer Überwachungskamera bittet die Kriminalpolizei der Direktion 3 um Mithilfe bei der Ermittlung von drei Tatverdächtigen.

Am 19. September 2019 kam es gegen 3.50 Uhr im Hauptbahnhof, vor den Rolltreppen zum Bahnsteig in der Nähe der McDonalds-Filiale, zu einem gemeinschaftlichen Raub an einem Passanten. Nachdem der 65-Jährige die McDonalds-Filiale verlassen hatte und in Richtung der Rolltreppen lief, bekam er von den drei unbekannten Tätern nach seinen Angaben unvermittelt Schläge von der Seite ins Gesicht und fiel daraufhin zu Boden. Dort versuchten sie, ihm seine Umhängetasche von der Schulter zu reißen, was dem Trio auf Grund des Widerstandes zunächst nicht gelang. Nachdem die jungen Männer nun weiter mehrfach auf den 65-Jährigen einschlugen und zeitgleich weiter kräftig an der Tasche zogen, riss der Henkel der Tasche ab und die Gruppe konnte mit der Beute flüchten.

Der Geschädigte erlitt durch den Sturz und die Schläge Verletzungen im Gesicht und am Brustkorb.