Verkehrsunfall mit einem Schwer- und einem Leichtverletzten

Polizeimeldung vom 16.11.2019
Steglitz-Zehlendorf

Nr. 2729

Heute früh kam es in Dahlem zu einem Verkehrsunfall, bei dem sich ein Pkw Fahrer schwer und ein weiterer Beteiligter leicht verletzten. Nach derzeitigem Ermittlungsstand soll ein 31-jähriger Autofahrer gegen 5.20 Uhr aus Richtung Unter den Eichen kommend die Thielallee in Richtung Königin-Luise-Straße gefahren sein. An der Einmündung zur Habelschwerdter Allee soll er dann nach links abgebogen sein, um weiter auf der Thielallee zu bleiben. Aus noch nicht geklärter Ursache soll der Fahrer die Kontrolle über seinen Mercedes verloren haben, von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Ampelmast geprallt sein. Aufgrund der Wucht des Zusammenstoßes kam der Pkw ins Schleudern, überschlug sich und beschädigte einen weiteren Pfahl einer Fußgängerampel. Ein 37-jähriger Sicherheitsmitarbeiter der FU-Leitwarte wurde dabei durch umherfliegende Motorteile am Bein leicht verletzt. Er konnte nach einer ambulanten Behandlung aus dem Krankenhaus entlassen werden. Der 31-jährige Mercedesfahrer musste aufgrund seiner Kopfverletzungen stationär verbleiben. Da der Verdacht bestand, dass der Fahrzeugführer Alkohol getrunken hatte, wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Der Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 4 hat die weiteren Ermittlungen übernommen.