Polizeilicher Staatsschutz ermittelt nach Sachbeschädigungen

Polizeimeldung vom 13.11.2019
Lichtenberg

Nr. 2706
In der vergangenen Nacht kam es in Karlshorst zu Sachbeschädigungen mit politischem Hintergrund. Gegen 2.25 Uhr alarmierte ein Anwohner die Polizei, nachdem er lautes Klirren wahrgenommen hatte. Zeitgleich schaute er aus dem Fenster und sah mehrere vermummte Personen die auf Fahrrädern flüchteten. Anschließende Ermittlungen ergaben, dass Scheiben eines Wohnhauses im Erdgeschoss mit Steinen eingeworfen worden waren. Darüber hinaus wurde die Beifahrerseitenscheibe eines in der Einfahrt geparkten Audis zerstört und eine übel riechende Flüssigkeit im Wageninneren verteilt. Bei einem Toyota, der ebenfalls in der Einfahrt stand, war von unbekannten Tätern ein Reifen beschädigt worden. In dem Haus ist die Geschäftsführerin einer Grundstücksverwaltung, zu der auch die beiden Autos gehören, wohnhaft. Die Ermittlungen des Polizeilichen Staatsschutzes beim Landeskriminalamt Berlin dauern an.