Wohnungsdurchsuchung nach Schüssen aus Luftgewehr

Polizeimeldung vom 05.11.2019
Friedrichshain-Kreuzberg

Nr.2645
Gestern Abend soll ein Mann in Kreuzberg mit einem Luftgewehr aus seiner Wohnung geschossen haben. Ein 42-jähriger Zeuge hatte gegen 20.10 Uhr den Schützen in der Wrangelstraße aus dem gegenüberliegenden Haus beobachtet und die Polizei alarmiert. Den aktuellen Ermittlungsergebnissen zur Folge sollen durch die Projektile des Gewehres Schäden an einer Dachterrassentür, der Eingangstür und der Fassade entstanden sein. Bei der Durchsuchung der Wohnung des 34-Jährigen durch die Einsatzkräfte des Polizeiabschnitts 53 wurden Beweismittel beschlagnahmt. Der mutmaßliche Schütze wurde erkennungsdienstlich behandelt, dann einem Arzt zur psychologischen Begutachtung überstellt und anschließend entlassen. Die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung und unerlaubten Waffenbesitzes hat das Abschnittskommissariat 53 übernommen.