Beifahrer bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Polizeimeldung vom 08.09.2019
Neukölln

Nr. 2191
Bei einem Verkehrsunfall gestern Nachmittag in Britz wurde ein Jugendlicher schwer verletzt. Der 17-Jährige befand sich gegen 15.45 Uhr als Beifahrer in einem Renault, dessen Fahrer ein 18-Jähriger war. Der fuhr mit dem Wagen auf dem Buckower Damm in Fahrtrichtung Britzer Damm. An der Einmündung Buckower Damm/Gutschmidtstraße soll er bei Rot in den Einmündungsbereich gefahren und mit dem Pkw eines 32-jährigen Smart-Fahrers zusammengestoßen sein. Der bog zu diesem Zeitpunkt bei grüner Ampel vom Buckower Damm nach links in die Gutschmidtstraße ab. Durch den Zusammenstoß wurde der Renault gegen einen stehenden Bus der BVG geschleudert, der gerade an einer Haltestelle hielt. Bei dem Verkehrsunfall erlitten der 18-Jährige und der 10-jährige Sohn des Smart-Fahrers leichte Verletzungen. Der 17-Jährige Beifahrer erlitt schwere Verletzungen des Kopfes und musste von Rettungskräften der Feuerwehr zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Die beiden Leichtverletzten lehnten eine ärztliche Behandlung ab. Alle drei Fahrzeuge waren nicht mehr fahrfähig. Die Ermittlungen führt der Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 5.