Mann bei Überfall verletzt

Polizeimeldung vom 07.09.2019
Mitte

Nr. 2170
Bei einem Überfall gestern Abend in Mitte haben zwei Unbekannte einen Mann überfallen und ihn getreten sowie geschlagen, um an die Beute zu gelangen. Gegen 22 Uhr forderten die Männer in einer Grünanlage am Koppenplatz den 19-Jährigen auf seine Wertsachen auszuhändigen. Der junge Mann weigerte sich, woraufhin einer der Täter ihm mehrmals mit der Faust ins Gesicht schlug. Anschließend schubste ihn das Duo zu Boden, wo es auf den Mann eintrat. Dem 19-Jährigen gelang es, trotz der Schläge und Tritte, aufzustehen und aus der Grünanlage in Richtung Straße zu flüchten. Die Täter verfolgten den Mann, stellten ihm ein Bein und raubten dem am Boden liegenden 19-Jährigen sein Handy sowie Geld. Mit der Beute flüchteten die Räuber unerkannt. Mit einem Rettungswagen kam der Überfallene zur stationären Behandlung in eine Klinik. Neben einer ausgekugelten Schulter erlitt der 19-Jährige einen Bruch des Ellenbogens seines rechten Arms. Das Raubkommissariat der Polizeidirektion 3 führt die Ermittlungen wegen Raubes.